Ein Startup gewinnt gegen große Agenturen mit einer überzeugenden Idee

Trienekens

1995 beschließt Hellmut Trienekens, Geschäftsführer der Trienekens AG, seinem Unternehmen einen neuen Anstrich zu geben. Das große mittelständische Entsorgungsunternehmen, soll sich nicht mehr im damaligen Einheitslook der Entsorgungsbranche, in orange, präsentieren.

Den Pitch gegen große Agenturen wie Grey und BBDO gewinnt das Startup, initial Büro für Gestaltung und Kommunikation, mit einem frischen, klaren Konzept für das Unternehmen.

initial Büro für Gestaltung und Kommunikation bestand aus Dipl. Ing. Sabine Schmitz (Innenarchitektin), Dipl. Ing. Dirk Opdenplatz (Architekt) und den Dipl. Psychologen und Dipl. Industrial Designer Johannes Zimmerer „Als 3D-Gestalter haben wir sofort verstanden, dass sich ein Corporate Design für einen Entsorger zuerst auf die Fahrzeuge und Container zugeschnitten werden muss. Die Print- und Digitalanwendungen haben wir von diesem Design abgeleitet.“, sagte Johannes Zimmerer.

Unterstützt wurde initial bei diesem Projekt von Professor Roland Henß und der Agentur Teufelswerke.

In dem initial-Team spezialisierte sich Dirk Opdenplatz auf digitale Medien und gründete 1998 die initial interactive.

Weiter zum nächsten Projekt, dem Portal: Containerbestellung24

Corporate Design Treienekens LKW - conpor
Corporate Design Treienekens Logo - conpor
Corporate Design Treienekens Anwendungen - conpor
Corporate Design Treienekens Internet - conpor
Corporate Design Treienekens Messe - conpor
Corporate Design Treienekens Print - conpor